SINUS

In vergangenen Schulvergleichsuntersuchungen wurde festgestellt, dass die deutschen Schüler im Vergleich zu Schülern in anderen Ländern mathematische und naturwissenschaftliche Defizite haben. Um dem entgegenzuwirken wurde 2004 das bundesweite Projekt "Sinus" (Steigerung der Effizienz des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts) ins Leben gerufen. (www.sinus-grundschule.de)

 

Unsere Schule hat von 2004 bis 2009 an diesem Projekt teilgenommen.

Inzwischen ist das Projekt Sinus-Transfer Grundschule ausgelaufen, aber wir profitieren immer noch von den Erfahrungen und dem Material.

 

Unsere damaligen Arbeitsschwerpunkte wurden durch zehn Module bestimmt:

Sowohl im Sachunterricht als auch im Fach Mathematik wurden die Module in kollegiumsinternen Fortbildungen vorgestellt und erprobt.

Darüber hinaus hatten wir die Möglichkeit, spezielle Sinus-Fortbildungen an der Uni Dortmund oder der Uni Münster zu besuchen.

Eine finanzielle Unterstützung der Sinus-Schulen durch den Bund ermöglichte eine erweiterte Materialausstattung unserer Schule mit Lehrmitteln.

Sponsoren aus der Wirtschaft unterstützten die Sinus-Schulen.

So wurde die Friedrich-Kayser-Schule zuletzt durch die Deutsche Telekom mit Materialkisten für den Sachunterricht gesponsert.

 

zurück